Direkt zum Inhalt der Seite springen

Unfallkasse Rheinland-Pfalz | Caruso

Suchbegriff oder Webcode
Ein Mensch hat sich einen Sicherheitshelm unter den Arm geklemmt. Es steht "Noch Plätze frei" im Bild.

Sicherheit und Gesundheit auf abwassertechnischen Anlagen (digital)

Drei Mädchen fahren in der Kita mit dem Dreirad. Es steht "Noch Plätze frei" im Bild.

Sicherheitsbeauftragte in der Kita – Erfahrungsaustausch

Fünf Menschen sitzen im Seminar. Eine Frau steht vorn und nimmt ihre Fragen entgegen. Es steht "Noch Plätze frei" im Bild.

Fehlerkultur – Fehler machen muss sein (digital)

Seminare 2023

Unsere Themenvielfalt

Unsere Veranstaltungen für Sie!


Schülerstreitschlichtung in der Primarstufe - Konfliktlotsen


Veranstaltungskategorie


01 - Schulen

Zielgruppen


  • Beschäftigte im Schulsozialdienst
  • Lehrerinnen und Lehrer

Voraussetzung

Die Teilnehmenden sind in der Primarstufe tätig und wollen dort ein Streitschlichter-System einführen. Es sollten jeweils drei Personen einer Schule an der kompletten Ausbildung teilnehmen.

Ziel

In dieser Ausbildung erlernen die Teilnehmenden Methoden der deeskalierenden Intervention. Sie erarbeiten und trainieren praktische Support-Szenarien, damit Konfliktlotsen gemeinsam mit Streitenden einen Lösungsweg finden. Am Ende der Ausbildung sind die Teilnehmenden in der Lage, Schülerinnen und Schüler zu Konfliktlotsen an ihrer Schule auszubilden. Diese intervenieren in den Klassen und auf dem Schulhof bei offensichtlichen Konflikten ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler.

Inhalt

  • Methoden der deeskalierenden Intervention
  • Kommunikations- und Verhaltensstrategien
  • Praxisbeispiele und aktive Rollenspiele

Ansprechpartner

Fachbereich Qualifizierung
Telefon: 02632 960-3030
E-Mail: veranstaltungen@ukrlp.de

Hinweise

Es handelt sich um eine Veranstaltungsreihe, bei der die Teilnahme an allen Terminen verpflichtend ist. Die Kernphase der Ausbildung findet in drei eineinhalbtägigen Seminaren statt. Die beiden weiteren Module finden an folgenden Terminen in Andernach statt: 07./08.11.2022 und 28./29.11.2022. In den folgenden Monaten schließen sich drei Supervisionstermine an (Dauer je drei Stunden).



Sie benötigen weitere Informationen?
Wir helfen Ihnen gerne.
*Pflichtfeld